Mittwoch, 3. April 2013

Ankunft

Endlich in Shanghai!  Ein wenig erschöpft war ich schon, obwohl ich das Glück hatte, einen freien Platz neben mir zu haben, so dass ich die Beine ausstrecken konnte.
Die Abfertigung am Flughafen Pudong war wieder sehr unkompliziert und als ich dann Xiao Yu  in der Empfangshalle stehen sah, hatte ich fast das Gefühl, wieder zu Hause zu sein.
Es ist schon völlig anders als beim ersten Mal. Shanghai ist mir schon ein bisschen vertraut. Kein großes Staunen mehr wegen der Wolkenkratzer, mehr die Neugierde zu erkennen, was sich verändert hat. Das war natürlich unmöglich, denn so gut kenne ich die Stadt natürlich nicht. Im Compound angekommen, war es schön, Sabine umarmen zu können, von der Ayi herzlich begrüßt zu werden und dann mit Sabine einen langen Spaziergang  zu machen. Ich hatte das Gefühl, den Frühling eingeholt zu haben. Es war herrlich, die blühenden Bäume zu sehen, jeden blühenden Busch betrachten zu können und die Wärme, ca. 15 ° C, zu genießen. 


Allerdings muss man auch Rücksicht auf die Natur nehmen:





Abend haben wir gemütlich mit Alex zusammen gegessen und eine Flasche Sekt getrunken.

1 Kommentar:

  1. Ein bischen Natur gibt es eben in unserem Rancho Santa Fe compound und die muss geschuetzt werden!

    AntwortenLöschen